TONspuren home
konzerte
musikwerkstatt
unsere künstler
fotos und videos
presseberichte
tonspurenwalzer
preise, infos & vorbestellung
anreise & unterkunft
partner & sponsoren
gedanken zu den ton spuren
tonspuren auf Facebook
Konzerte    
   

 Musicbanda
 ton spur 1Musicbanda

28.6.201819:30
TONSPUR-BÜHNE AM ASITZ

 

"Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst: Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis." (Oscar Wilde)

Musicbanda – ursprünglich nach der Almwiese "Franui" in ihrem Osttiroler Heimatort Innervillgraten benannt – spielt seit 25 Jahren in nahezu unveränderter Besetzung auf den bedeutendsten Bühnen im In- und Ausland (Salzburger und Bregenzer Festspiele, Wiener Festwochen, Staatsoper Wien, Konzerthaus Wien, Konzertveranstaltungen in Berlin, Luxembourg, München, Parma u.v.m.). Ihre Musik ist geprägt von einer speziellen Klangmischung, die durch den Franui-typischen Mix aus Holz- und Blechbläsern, Saiteninstrumenten und Streichern entsteht. Die Osttiroler Musicbanda ist „eine wandlungsstarke Trafostation im Spannungsfeld zwischen Klassik, Moderne, Jazz und Volksmusik.“ (Kleine Zeitung)

Besetzung:

Andreas Schett: Trompete, Flügelhorn, Gesang, musikal. Leitung

Bettina Rainer: Hackbrett, Gitarre, Gesang

Martin Senfter: Ventilposaune, Gesang

Johannes Eder: Klarinette, Bassklarinette  

Romed Hopfgartner: Saxophon, Klarinette, Bassklarin.

Markus Rainer: Trompete, Flügelhorn, Gesang

Andreas Fuetsch: Tuba

Angelika Rainer: Harfe, Zither

Markus Kraler: Kontrabass, Akkordeon, Harmonium

Nikolai Tunkowitsch: Violine, Viola



 


 Dreamers´ Circus
 ton spur 2
Dreamers´ Circus

12.7.201819:30
TONSPUR-BÜHNE AM ASITZ

 

"Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele."  (Platon)

2009 spielte während eines Folk-Festivals in Kopenhagen ein Geiger mit einem Gitarristen in der Ecke eines Pubs ein paar Volksmelodien. Ein Pianist traf auf die beiden, setzte sich ans Klavier und begleitete sie – einer durchspielten Nacht folgten mittlerweile gut 8 Jahre intensiver Probenarbeit und unzähliger erfolgreicher Konzerte in Europa, Japan, Australien, … Sechs Monate nach ihrem ersten Zusammentreffen gab Rune (Mitglied des elitären Danish String Quartets) sein Debut-Konzert in der Royal Danish Academy of Music, auf dem Programm stand Mozarts 5. Violinkonzert - ein Schlüsselerlebnis für das Trio, dessen Konzertprogramm neben skandinavischer Volksmusik und grenzenloser Weltmusik auch das klassische Violinkonzert beinhaltet. Mehrere erfolgreiche CD-Produktionen, unzählige Preise, Kooperationen mit der Kopenhagener Philharmonie, dem Danish String Quartet und weiteren international gefeierten Musikerinnen und Musikern begleiten Dreamers´Circus auf ihrem Erfolgskurs.

Besetzung:

Rune Tonsgaard Sorensen: Violine

Ale Carr: Gitarre, Cittern

Nikolaj Busk: Piano, Akkordeon



 


 The Klezmer Connection
 ton spur 3The Klezmer Connection

26.7.201819:30
TONSPUR-BÜHNE AM ASITZ

 

"Kein geschriebenes Wort kann die Intensität von Musik erreichen."  (Damaris Wieser, dt. Dichterin)

The Klezmer Connection steht wie kaum ein anderes Ensemble für emotionsgeladene und kraftvolle Hingabe an Klezmer und jiddische Lieder. Die fünf spieltechnisch perfekten MusikerInnen haben es geschafft, jiddische Musik in die Moderne zu transponieren. Bei der Interpretation des alten Liedgutes geht das Ensemble seine eigenen Wege und diese sind durchaus international. Innovative Arrangements lassen Elemente aus Jazz, Blues und Reggae erkennen, die traditionellen Wurzeln nehmen sie der Musik jedoch nicht. Das Ensemble hat den Klezmer erfrischend unkonventionell - aber authentisch - von gängigen Klischees befreit und damit ihren einzigartigen, unverwechselbaren Stil entwickelt. (www.klezmerconnection.at)

Besetzung:

Georg Winkler: Es-, B-, Alt- und Bassklarinette

Hubert Kellerer: Akkordeon

Bernie Rothauer: Schlagzeug

Peter Aradi: Kontrabass

Simone Pergmann: Gesang



 


 CARMEN (Oper v. G. Bizet)
 ton spur 4
CARMEN (Oper v. G. Bizet)

9.8.201819:30
TONSPUR-BÜHNE AM ASITZ

 

"Klassische Musik verleiht der Seele Flügel, die sie bis ans Ende der Welt in uns zu tragen vermögen."  (Manfred Poisel, dt. Werbetexter)

Bizets komische Oper war „ein revolutionärer Bruch mit der bestehenden Operntradition. Die realistische Milieuschilderung und schicksalhafte Tragik empfand das Publikum bei der Uraufführung 1875 zunächst als verstörend, jedoch wurde ´Carmen` zu einem der größten Welterfolge der Operngeschichte. Die Kammeroper wird mit dieser neuen Produktion musikalisch einen neuen Weg beschreiten und einen einzigartigen, vom Jazz inspirierten Blick auf die populären Melodien und Rhythmen George Bizets werfen."(Bericht Ö1 v. 18.11.2015)  Dieser "Vorschau" der Redaktion des Kultursenders Ö1 auf die außergewöhnliche Inszenierung in der Kammeroper Wien 2016 ist nichts hinzuzufügen, außer dass lt. Ioan Holender (Direktor der Wiener Staatsoper von 1992 bis 2010) "statt wie überall mit einem rund 80-köpfigen Orchester ... 3 Musiker die gesamte Partitur von Georg Bizets ´Carmen` bestreiten. Mit bloß vier Sängern ... wird die blutige Liebesgeschichte in hoher Qualität dargeboten, wobei die Sängerin der Titelrolle, Natalia Kawalek, gesanglich und darstellerisch eine echte Entdeckung ist. ... Die drei lauten, in Mark und Bein gehenden Zupfer mit dem Eifersuchtsakkord am Bass machten mehr Wirkung als so manches groß besetztes Orchester. Wodurch wieder einmal bewiesen ist, dass auch mit äußerst geringen Mitteln hohe Kunst ermöglicht werden kann. Sogar in der Oper. Sogar in Wien." (Ioan Holender, 12.3.2016). Und 2018 sogar auf der TONspur-Bühne am Asitz!

Besetzung:

Tommaso Huber: Akkordeon

Sebastian Gürtler: Geige

Georg Breinschmid: Kontrabass

Natalia Kawalek: Mezzosopran (Carmen)

Juraj Holly: Tenor (Don José)

Jürgen Maurer: Texte

Produktionsleitung: Tscho Theissing



 


 Die Neuen Wiener Concert Schrammeln
 ton spur 5Die Neuen Wiener Concert Schrammeln

16.8.201819:30
TONSPUR-BÜHNE AM ASITZ

 

"Musik ist Sehnsucht des Menschen nach einem Himmel in seiner Seele ..."  (Elmar Kupke, dt. Aphoristiker)

Die Neuen Wiener Concert Schrammeln spielen Schrammelmusik in ihrer ureigensten Form, jedoch im Gewand unserer Zeit. Unzählige alte „ Weana Tanz“ und Märsche sind Inspiration und Kraftquelle für Neues. Heute spielen die Neuen Wiener Concert Schrammeln alte, sowie viele neue, eigene Kompositionen und verfeinern ihren Klang ständig. Es ist der Klang von Wien, entstanden in Wiener Heurigenlokalen, geschätzt von den berühmtesten Musikern, heute aufgeführt in den Konzertsälen der Welt. Tourneen führten die Neuen Wiener Concert Schrammeln in rund 25 Länder, jedoch immer wieder zum Heurigen in Wien... Auch nach über zwanzig Jahren ist dem Ensemble der Zusatz „neu“ nicht abzusprechen. Mehr denn je unterscheidet es sich in seinem Konzept von den konventionellen, im Repertoire der Schrammel-Ära verankerten Gruppen. So wie die Original Schrammeln zu ihrer Zeit die volksmusikalischen Repertoirestücke um die neumodischen Lieder, um die Charakterstücke und ähnliche „Novitäten“ erweiterten, so haben sich die Musiker heute zur Aufgabe gestellt, eine Brücke zur neuen österreichischen Volksmusik und zur Weltmusik zu schlagen – durch Neukompositionen und durch ihre zeitgenössische Interpretation. (www.concertschrammeln.at) 

 

Besetzung:

Peter Uhler – Violine     

Nikolai Tunkowitsch – Violine

Walther Soyka – Chromatische Knopfharmonika

Peter Havlicek – Kontragitarre



 


 TONspur trifft SCHIspur - Popvox
 ton spur 6
TONspur trifft SCHIspur - Popvox

13.12.201819:00
TONSPUR-BÜHNE IM ASITZBRÄU

 

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ..." (Goethe)

Der steirische Pop- und Gospelchor POPVOX unter Mani Mausers Leitung kehrt auf die TONspur-Bühne zurück, und er bringt nicht nur ein kleines Lied mit, sondern ein abendfüllendes Programm an Chormusik mit thematischem Bezug zur Weihnachtszeit.

Traditionelle Weisenklänge samt Glühwein, Punsch und Maroni auf der winterlichen AsitzBräu-Terrasse stimmen auf die vorweihnachtliche Zeit ein, bevor es ab 19 Uhr im AsitzBräu heißt: Gemütliches Zurücklehnen und "Still, still, still" war gestern. Mit POPVOX geht´s mit FUNKelnden Rhythmen SWINGend Richtung Stille Nacht.

Freuen Sie sich auf heißen A-Capella-Sound für die kalte Jahreszeit. Ihre Ohren werden Augen machen!

 

Bergfahrt von 18.00 bis 19.00 Uhr, Talfahrt von 22.30 bis 23.00 Uhr

VVK: € 32,- AK: € 39,-



 
 



 
BILTON Hotel Krallerhof Land Salzburg W2 Manufaktur Die Alte Schmiede Wedl
 
Uniqa Raiffeisenbank Leogang Kaiser Bier Zobl Bauer Leoganger Bergbahnen AsitzBräu
 
Bezirksblätter Salzburger Volks Lied Werk Österreich 1 Club Saalfelden Leogang Stainer Schriften & Siebdruck Tonstudio Martin



© by TONspuren am Asitz 2008-2018
Infos und Anmeldung: über Anna Haitzmann - tonspuren@gmx.at und Tel. +43 676 88219 250
Webseite by Markus Egger, Inc. - Houston, TX, USA
Weitere Unterstützung durch das Tonstudio Martin und AudioVisionFuchs.
Impressum