TONspuren home
konzerte
musikwerkstatt
unsere künstler
fotos und videos
presseberichte
tonspurenwalzer
preise, infos & vorbestellung
anreise & unterkunft
partner & sponsoren
gedanken zu den ton spuren
tonspuren auf Facebook
Werkstatt


„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“
(F. Nietzsche)

Um diesem Irrtum vorzubeugen, treffen sich Musikbegeisterte am Asitz in Leogang, um mit erfolgreichen Seminarleitern und Meistern ihrer Instrumente 4 Tage lang zu musizieren.

Dabei gilt es, zwei Ziele zu erreichen:

  • gemeinsam, „frei von der Leber weg“, ohne an Noten gebunden zu sein, zu musizieren, denn bereits Gustav Mahler erklärte: „ Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“ Und auch Isaac Stern (amerikanischer Geiger russischer Herkunft) ist mit seiner Anmerkung „Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen“ gleicher Meinung wie Mahler (und die Referenten).
  • die Worte des englischen Dirigenten Thomas Beecham umzusetzen: „Das Wichtigste ist: zusammen anfangen und zusammen aufhören.“

5 Tage lang sind 7 seminarerprobte Referenten (beinahe rund um die Uhr) am Kursort anwesend, um ihr profundes (volks)musikalisches Wissen und ihr technisches Können an die Werkstattteilnehmer weiterzugeben. Vorkenntnisse sind von Vorteil, da nur begrenzt Einzelunterricht angeboten wird, im Vordergrund aber steht die Freude am gemeinsamen Musizieren.

 

 

Die Seminartage beginnen mit einer Sing- und/oder Jodlereinheit für Frühaufsteher, im weiteren Verlauf werden Schwerpunkteinheiten (lt. Anmeldung bei einem bestimmten Referenten) und „Schnuppereinheiten“ (Wechsel zu den übrigen Seminarleitern) angeboten. Es stehen Leihinstrumente zur Verfügung (Gitarre, Akkordeon, Steirische Harmonika, Hackbrett, ...)

Die Abende sind dem freien Musizieren und Kommunizieren vorbehalten – da Musik laut E.T.A. Hoffmann dort anfängt, wo Sprache aufhört, ist deren Ende offen …

Seminarort: AsitzBräu + der gesamte Asitz bei Schönwetter

Für die (zeitlichen) Freiräume gibt es ein umfangreiches Programm: Die Umgebung lädt zu ausgedehnten Wanderungen, Spaziergängen, Bike-Touren, … ein. Im BikePark Leogang nahe der Talstation der Leoganger Bergbahnen kommen Bike-Freaks auf ihre Kosten (Radverleih bei der Talstation!), und der Sinne-Erlebnispark bei der Mittelstation bietet Besonderes für alle Sinne. Ein Erlebnis der speziellen Art bietet der Flying Fox!



5 Referenten

Gemeinsame Nenner: vom (Volks)Musik konsumierenden und produzierenden Elternhaus geprägte Kindheit, fundierte musikalische Ausbildung, aktive Musiker/Sänger/Musiklehrer, gefragte Referenten im In- und Ausland, Begeisterung für vielfältigste Musik,...



 

 
 Johannes Bär 

Johannes Bär
Geb. 1983 in Vorarlberg, Studium/Abschluss des Konzertfaches Trompete am Konservatorium Feldkirch und am Mozarteum Salzburg (Prof. Hans Gansch); Multiinstrumentalist, Orchestermusiker, Komponist; Faible für experimentelle Musik, stürmte 2010 mit HMBC die Hitparaden.
Referent für Blasinstrumente, Ensemblespiel, Schlagzeug, ...

 Hermann Haertel 

Hermann Haertel
Aufgewachsen in einer Musikantenfamilie, wo anlassgebundenes Musizieren ein Lebensmittel ist, lernte er Geige auf der Musikschule, schloss einige Jahre IGP- und Schulmusikstudium an, um sich dann reisend verschiedenen Fiddle-Stilen in und um Europa zuzuwenden. Mitwirkung bei vielen Ensembles von Barock bis Rock, vom Jugendorchester bis zum Streichquartett im Rahmen seiner Ausbildung; Gast, Stehgeiger und Gründungsmitglied bei einigen Bandprojekten (Tanzhausgeiger, Hermann Fritz Banda, Duo Haertel Wascher). Seine besondere Vorliebe gilt der Tanzmusik.
Referent für Geige, Seitelpfeife, Jodeln, alte Notenschriften, ...
 
 
 Simon Haitzmann 

Simon Haitzmann
Geb. 1984 in Salzburg, Abschluss des Volksmusikstudiums (Harmonika, Hackbrett)am Mozarteum Salzburg und des Universitätslehrganges "Musizieren mit behinderten Menschen"; Musiklehrer, Kapellmeister der TMK Unken, Harmonikaspieler der Salzburger Saitenbläser, Flügelhornist der Kraxenbacher Tanzmusikanten. Referent für Steirische Harmonika, Hackbrett, Weisenblasen, Volksmusikensembles, ...

 Manuel Haitzmann 

Manuel Haitzmann
Geb. 1985 in Salzburg, Faible für das tiefe Blech seit dem 10. Lebensjahr, Tenorhornist bei der Bregenzer Militärmusik, Studium Konzertfach Posaune am Konservatorium in Feldkirch, nach Abschluss des 1. Studienabschnittes Wechsel an die Anton Bruckner Privatuniversität (Jazzposaune), Tontechnikstudium; Mitglied unterschiedlichster Ensembles (Kraxenbacher Tanzmuikanten, HolzfreiBöhmische, So&So, ...); Referent für Blechblasinstrumente, Weisenblasen, ...
 
 Norbert Hauer 

Norbert Hauer
Geb. 1953 im Waldviertel; sein Wissen um das (Volks)Lied und den Jodler und seine Art, dieses Liedgut zu vermitteln, sind legendär. Er verbindet Jung und Alt beim Singen, singt überall und jederzeit und sieht im Jodeln „Harmonie und Spiegelbild der Seele“. Referent für jede Form des Singens und des Singens für jeden Anlass, ...

 Hans Niedermaier 

Hans Niedermaier
Geb. 1993 im Chiemgau, zu Hause in Seebruck am Chiemsee; er studiert Konzertfach Harfe am Mozarteum Salzburg, spielt die Harfe bei der Zirbelstub´n Musi u.a.m., aktives Mitglied im heimischen Trachtenverein (bringt seine schuhplattlerischen Fähigkeiten ins Rahmenprogramm der Werkstatt ein).
Referent für Harfe und Volksmusikensembles, ...
 
 
 Stefanie Unterberger 

Stefanie Unterberger
Wohnhaft in Brunneck/Südtirol, Studium Instrumental-(Gesangs)pädagogik am Mozarteum Salzburg (Steir. Harmonika, Hackbrett) und Zweitstudium an der Hochschule f. Musik und Theater in München (Steir. Harmonika); seit 10 Jahren Unterrichtstätigkeit an div. Musikschulen (Südtirol, Bayern, Österreich) und Lehrtätigkeit an der Hochschule f. Musik und Theater in München; Referentin bei unzähligen Volksmusikseminaren im Alpenraum; Unterrichtstätigkeit seit 2013 in Südtirol; Multiinstrumentalistin, Referentin für Gitarre, Klarinette, …

  


 



Werkstattinfo

Ort:

AsitzBräu nahe der Bergstation der Asitz-Bahnen - Achtung: nur mit den Asitz-Bahnen erreichbar!

Termine:

 8.8.2017: Anreise bis 16 Uhr zum Parkplatz Asitz-Bahnen, letzte Bergfahrt um 16:30 Uhr 

 9.8.2017: Werkstatt

10.8.2017: Werkstatt, Konzertbesuch (PopVox)

11.8.2017: Werkstatt

12.8.2017: Werkstatt

13.8.2017: Frühschoppen im/beim AsitzBräu, von den Werkstatt-Teilnehmern und Referenten gestaltet; Abreise

 

Quartier:

 

Quartier/Halbpension: AsitzBräu (Doppelzimmer)

Schüler/Studenten: € 240,- + incl. Ortstaxe

Sonderpreis für die ersten 3  Anmeldungen (Schüler, Studenten): € 190,- (incl. Ortstaxe)

Erwachsene:  € 290,- incl. Ortstaxe

Ermäßigung: 10 € Frühbucherbonus bis 1.5.2017

Familienrabatt auf Anfrage

 

Bezahlung des Quartiers - bitte Vermerk "Quartier":

RAIKA Leogang, BLZ 35031
Kto. 11247, Bic RVSAAT2S031
Iban AT09 3503 1000 0001 1247 

Mit dem Zahlungseingang erfolgt die Platzreservierung.

  Anmeldung:

Bis 1.7.2017

Anna Haitzmann, 0043 676 88219 250

tonspuren@gmx.at

Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren mit Begleitung!


Kursgebühr:

Schüler/Studenten: € 125,-

Erwachsene:  € 180,-

(inkl. Leoganger Bergbahnen, Transfer Bahnhof Leogang - Asitz-Bahnen - retour, Konzert am 10.8.2017)

Ermäßigungen:

10 % Frühbucherbonus bis 1.5.2017

25 % SVLW-Mitglieder und deren Angehörige

Familienrabatt auf Anfrage

 

Bezahlung der Kurskosten - bitte Vermerk "Kurs":

RAIKA Leogang, BLZ 35031
Kto. 11247, Bic RVSAAT2S031
Iban AT09 3503 1000 0001 1247   





 



 
Hotel Krallerhof Land Salzburg W2 Manufaktur Die Alte Schmiede Hagleitner Hygiene Wedl
 
Uniqa Raiffeisenbank Leogang Kaiser Bier Zobl Bauer Leoganger Bergbahnen puradies
 
AsitzBräu Bezirksblätter Salzburger Volks Lied Werk Österreich 1 Club Saalfelden Leogang CODE Consulting
 
Stainer Schriften & Siebdruck Tonstudio Martin



© by TONspuren am Asitz 2008-2017
Infos und Anmeldung: über Anna Haitzmann - tonspuren@gmx.at und Tel. +43 676 88219 250
Webseite by Markus Egger, Inc. - Houston, TX, USA
Weitere Unterstützung durch das Tonstudio Martin und AudioVisionFuchs.
Impressum